Wir gestalten einen motivierenden Unterricht, der an die individuellen Lernvoraussetzungen der Schülerinnen und Schüler anknüpft. Wir fördern selbstständiges Lernen.

Wir schaffen eine positive Lernatmosphäre, in der Vertrauen und Respekt Grundlage sind

z.B. durch

  • wertschätzende pädagogische Arbeit
  • die gelebte Überzeugung, dass in der Vielfältigkeit unserer Schulgemeinschaft eine große Chance für die Entwicklung aller liegt
  • Gemeinsames Lernen

Wir fordern und fördern die Kinder vor allem auch ausgehend von ihren verschiedenen Stärken

z.B. durch

  • relgelmäßige und festgelegte stärkenorientierte Förderdiagnostik
  • Diagnostik im Dialog mit den Beteiligten (Kind, Lehrkraft, Erzieher*in, Eltern,…)
  • innere und äußere Differenzierung
  • enge Kooperation mit dem Haus der Talente, das Angebote zur Begabtenförderung im „Drehtürmodell“ realisiert

Wir fördern eine positive und motivierende Einstellung dem Lernen gegenüber

z.B. durch

  • Lernberatung
  • regelmäßiges Feedback
  • Leistungskonzept
  • konstruktiven Umgang mit Fehlern

Wir leiten unsere Schülerinnen und Schüler zu selbstständigem und eigenverantwortlichem Lernen und Üben an

z.B. durch

  • Maßnahmen innerer Differenzierung in jedem Unterricht
  • Förderstunden/Forderstunden
  • Übezeiten
  • Methodenkonzept
  • Medienkonzept

Wir gestalten gemeinsam eine funktionale, strukturierte und anregende Lernumgebung, mit der sich alle Beteiligten identifizieren können

z.B. durch

  • sukzessive Begrünung des Schulhofes
  • Raumkonzept, das durch feste Klassenräume  für die Kinder „Heimat“ und Sicherheit schafft, durch Fachräume für MINT, Religion und Musik fachbezogenes Arbeiten unterstützt und durch Multifunktionsräume Flexibilität ermöglicht
  • Funktionsräume zur Nutzung am Vor- und Nachmittag – aktuell eingeschränkt durch die Corona-Regelungen
  • sukzessive Ausstattung der Räume mit digitalen Medien wie festinstallierten Beamern, iPads

Wir bieten den Kindern klar strukturierten Unterricht, um ein hohes Maß echter Lernzeit zu gewährleisten und evaluieren diesen anhand transparenter und regelmäßiger Lernerfolgsüberprüfungen

z.B. durch

  • klare Regeln und Rituale
  • Klassenraumgestaltung („Classroom-Management“)
  • Tagesplan
  • Zieltransparenz
  • individuelle Hilfen
  • Feedback
  • Selbsteinschätzung

Wir ermöglichen vielfältige inner- und außerschulische Aktivitäten an unterschiedlichen Lernorten

z.B. durch

  • Feste im Jahreskreis
  • AGs / Bildungsangebote
  • Ausflüge
  • Klassenfahrten
  • Klassenfeste, wie z.B. ABC-, Karnevals-, Weihnachts-, Sommerfest
  • musische, künstlerische, sportliche Projekte, wie z.B. Besuch der Tonhalle, des Schauspielhauses, der Museen der Stadt,…
  • Altstadt-Rallye
  • Besuch des Flughafens und der Polizei
  • Zirkusprojekt, alle 4 Jahre gestaltet durch die Schulgemeinde
  • Schulfest
  • Sponsorenlauf
  • Adventszeit: Backwoche, Singen unterm Tannenbaum, Weihnachtsstunde, Gedicht-Verschenk-Aktion

Wir fördern kulturelle Bildung

z.B. durch

  • regelmäßige Kooperation mit dem Jungen Schauspielhaus als Theater-Fieber-Schule
  • regelmäßige Besuche der umliegenden Museen
  • regelmäßige Realisierung des kunsthistorischen Projekts: Kirche für Kinderaugen
  • regelmäßige Besuche der Oper und der Tonhalle
  • Einbezug von Theaterpädagogen, Musiker, Künstler als Bildungsanbieter in der OGS und in Projekten am Vormittag