Archiv der Kategorie: Aktuelles

Programmieren lernen – Wir sind von Anfang an dabei!

Gleich in der Eröffnungswoche des HUB „Coding for Tomorrow“ ist die Klasse 3A zu Gast. Begeistert lernen die Kinder in einer ersten Einheit Grundlagen der Elektronik und des Programmierens kennen. Nächste Woche geht’s weiter.

Das Programmieren-Lernen im HUB ist ab jetzt fester Bestandteil im Unterricht der Kinder an der St.-Peter-Schule.

Vater-Kind-Wochenende: Viel Spass und tolles Miteinander 

Am Samstag, den 24.09.2017 verbrachten zehn Väter und elf Kinder einen höchst vergnüglichen Tag, einen ebenso vergnüglichen Abend und eine, naja, ruhige Nacht in der Wald-Jugendherberge Haardt bei Mönchengladbach. Ich berichte als teilnehmender Vater bereits jetzt mit großer Vorfreude auf das Vater-Kind-Wochenende 2018, das ich allen Vätern und Kindern der St.-Peter-Schule ans Herz legen möchte.

Die Jugendherberge Haardt liegt mitten im Wald. Man ist umgeben von riesigen Kiefern, Buchen und Eichen, deren beginnende Herbstfärbung schön anzuschauen ist. Die Kinder hatten jedoch eher Augen für den Basketball-Platz, den Spielplatz, die aufregenden Käfer und Schmetterlinge, den grandiosen Holzbalken-Platz und das Angebot des Herbergskiosks. In der Nacht entfaltete der Wald  besondere Reize: Mit Taschen- oder Stirnlampe machten sich die Mutigen zu Erkundungen ins Dunkle auf, niemals völlig sicher, ob der Schatten im Augenwinkel der eines Baumstammes im Licht der Taschenlampe ist, oder ob nicht doch Waldtrolle auf der Suche nach Kindern waren, die sich zu weit vom warmen und hellen Lagerfeuer und dem es umgebenden Stockbrot-Duft entfernten. Das vergnügt-gruselige Gekreische war dann regelmäßig ebenso groß wie die Erleichterung darüber, dass das „Schuhu“ und „Uaaa“ von den Papas und den Betreuern kam und nicht von Wölfen oder Trollen.

Was auch noch geschah: Die Kinder wurden in vier Stationen zu Detektiven ausgebildet, in denen sie die Erfahrung machten, wie wichtig Zuhören, Fragen, genaues Formulieren und Gemeinschaft ist. Am Abend wurde am Lagerfeuer Stockbrot gebacken, begleitet von der tollen Stimme von Frau Schneider, die sich selbst an der Ukulele begleitete.

Atmosphärisch sind solche Fahrten Selbstzünder: Die Kinder sind glücklich mit den wirklich clever und toll organisierten Spiel- und Sportgelegenheiten, die Väter genießen das Miteinander und den Vintage-Charme einer Jugendherberge, der sie an eigene Klassenfahrten erinnert, und die Betreuer genießen, dass alle vergnügt und beschäftigt sind, und dabei noch etwas lernen.

Das Vater-Kind-Wochenende ist allen ans Herz zu legen, die einen Tag in einer lockeren, zwanglosen Gruppe von Vätern und ihren Kindern verbringen wollen und die Klassiker von Herbergsfahrten schätzen: Lagerfeuer, Natur, gemeinsame Mahlzeiten, Spiele und Action und vielleicht sogar ein Flutschfinger-Eis aus dem Kiosk.

Sponsorenlauf ein voller Erfolg

Vielen Dank allen Läuferinnen und Läufern, die sich vor den Ferien für die gemeinsame Sache ins Zeug gelegt haben.

Der Sponsorenlauf hat uns 2891,- € eingebracht!

Field Trip

Die Klasse 4A erlebte das spannende Projekt „Field Trip“ , das vom Landesprogramm Kultur und Schule organisiert wurde. Frau Lager, die Klassenlehrerin, und die Kinder waren begeistert und die Internet-Zeitung Report-D berichtete: https://www.report-d.de/Wirtschaft/Bildung/Duesseldorf-Friedrichstadt-Wie-aus-Toenen-Geschichten-werden-Field-Trip-der-St.-Peter-Grundschule-78091